Intercultural Communications & unser Start am Humber College in Toronto

In der ersten Woche lernten wir unsere Kommiliton*innen kennen, die ganz nach dem Motto des Kurses von überall aus der Welt kamen. Gemeinsam mit unseren Professorinnen erarbeiteten wir uns neue Ansichten auf diverse Kulturen und entdeckten neue Einblicke auf unterschiedliche Arten der Kommunikation.

Mithilfe von spannenden Diskussionen und kreativen Rollenspielen sensibilisierten wir uns auf mögliche Kommunikationsbarrieren und entwickelten gemeinsam Lösungsstrategien für den zukünftigen Austausch. Bei lustigen Aktivitäten am Nachmittag mit den Humber Summer School Studenten, wird das theoretische Wissen auch sofort außerhalb des Klassenzimmers angewandt und manifestiert.

Nach der ersten Woche lässt sich für uns schon sagen, dass dieser Kurs unser Verständnis gegenüber der Umwelt und Mitmenschen verstärkt hat und freuen uns auf Alles,was noch auf uns zukommt.


Das Erste Wochenende für uns

Endlich! Unser erstes Wochenende hat begonnen, und es gab eine Menge zu entdecken
und zu tun!
Am Freitag fing es mit einer Erkundung der unterirdischen Tunnel auf dem Campusgelände
an. Wir wurden durch den ausgebauten, erkundeten Teil der historischen Tunnel geführt und
lernten etwas neues über das Gelände auf dem wir uns befinden. Angeblich soll hier auch
ein Geist sein Unwesen treiben!

Niagarafälle

Der folgende Tag war wirklich aufregend!
Wir sind mit dem Bus zu den weltberühmten Niagara Fällen gefahren. Dort angekommen
war der Ausblick schon traumhaft, aber es wurde noch besser! Das Highlight des Tages war
eine kurze Bootstour und wir sahen die Wasserfälle aus nächster Nähe.

Treetop Trekking

Der Sonntag war der wortwörtliche Höhepunkt am Wochenende. Bei schönem Wetter und viel Mut konnten wir uns verschiedene Schwierigkeitsstufen aussuchen und in die Höhe klettern.Die Belohnung war ein guter Ausblick auf den nahe gelegenen See.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Unsere ersten Tage in Kanada

Jetzt ist es soweit, um 14:55 Uhr haben wir zum ersten Mal kanadischen Boden betreten. Am Flughafen wurden wir herzlich von Humber-Mitarbeitern mit Willkommensschildern empfangen.

Nach einer kurzen Taxifahrt zum Campus-Gelände erkundeten wir unsere Collegezimmer. Eine kleine Erholungspause und schon ging es für die meisten weiter auf das Rib Fest in der Nähe. Dort verbrachten wir den restlichen Abend und spürten bereits den Amerikanischen-Flair.

Am nächsten Tag starteten wir mit einen gemeinsamen „Welcome Breakfast“, wo wir die anderen Teilnehmer zum ersten Mal kennenlernten. Bei wunderschönem Wetter wurden wir im Anschluss durch das Lake Shore Gelände geführt. Dort angekommen sahen wir das Highlight des Tages – die Skyline von Toronto.

Am Nachmittag ging es für uns Richtung Downtown Toronto mit dem Bus. Als erste Station unseres Trips besichtigten wir den Nathan Phillips Square, an dem wir die ersten Gruppenfotos gemacht haben.

Im Anschluss gingen wir zum Yonge & Dundas Square, wo wir uns in kleinere Gruppen aufteilten, um die Stadt auf eigene Faust zu erkunden.

Wir freuen uns auf die kommenden Tage und erhoffen uns eine weiterhin schöne Zeit in Kanada!

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentar hinterlassen